0

0

Mehr Ansichten

23 x 30 cm, 32 Seiten

Art.Nr. VHR 3708
ISBN 978-3-86434-019-2
ISMN 979-0-2013-0076-4
Ausgabe Partitur und Stimmen

Ronald J. Autenrieth

Klezmer & More - 20 jiddische Lieder

Kurzübersicht

aus der Serie "Recorder World"

: Blockflötenquartett (SATB)

20 jiddische Lieder und Tänze für Blockflötenquartett (SATB)

Verfügbarkeit: Lieferbar

16,00 €
(Inkl. 7% MwSt.), zzgl. Versandkosten

Notenseiten

pdf
(Größe: 60.9 KB)
pdf
(Größe: 149.3 KB)

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Tumbalalayka

Ich hob a kleynen yingele

Kirja jefejfija

Hevenu shalom alejchem

Du meydele, du shayns

Az der Rebe Alimelech

Hava niagila

Papir is doch wajss

Karew jom

Oj wi fejn wet es sejn

Un as der Rebbe singt

Shalom chaverim

Schlof, majn Kind

Awinu melkenu

Jomi, jomi, schpil mir a Lidele

Simi jadech

Hawa neze bamachol

Hine matov uma naim

Doss Kelbl

Numi, numi jaldati

Autorenportrait

R. J. Autenrieth wurde 1959 in Weingarten/Baden geboren und wuchs im südbadischen Offenburg auf. Nach einem pädagogischen Studium in Esslingen folgten kirchenmusikalische Kurse in Rottenburg und Ravensburg. Prägende Lehrer waren u. a. Jean Chenevoy und Johannes F. Baiker (Orgel) sowie Heinrich Hamm (Kontrapunkt etc.). Als Mitglied im Programmbeirat der Gesellschaft für Neue Musik in Weingarten/Ravensburg war Autenrieth in den 80er Jahren maßgeblich an der Organisation und Gestaltung von Konzerten mit moderner ernster Musik im Raum Bodensee/Oberschwaben beteiligt und lernte dabei Komponisten wie Cage, Lachenmann u. a. kennen. Eigene kompositorische Arbeiten befassten sich mit außereuropäischer Musik (so entstand z. B. die "Ragamusic" für große Orgel, uraufgeführt in Frankfurt von Johannes M. Michel), Schönbergs Zwölftonmusik aber auch leicht ausführbarer Popular- und Spielmusik. Zu Autenrieths Hauptverlegern zählen die Verlage Moeck/Celle und Holzschuh/Manching (Blockflötenmusik), Böhm/Augsburg und Strube/München (Orgelmusik), Edition Music Contact und Edition Kunzelmann (Geistliche Musik, anspruchsvollere Chorwerke, darunter die "Missa Brevis", der Psalm "Wie der Hirsch schreiet" sowie das "Pater noster") und eine Reihe von Verlagen im Bereich der chorischen Popularmusik. Seit 1991 lebt Autenrieth im Heidelberger Raum (Eberbach/Beerfelden), wo er neben seiner Unterrichtstätigkeit als Rezensent, Arrangeur, Chorleiter und Komponist arbeitet. Einen breiten Raum nimmt dabei das Musizieren mit jungen Musikern aus der Region ein.

Alle Artikel des Autors zeigen