0

0

Mehr Ansichten

23 x 30 cm, 76 Seiten, mit Audio-Download

Art.Nr. VHR 3617-DL
ISBN 978-3-86434-163-2
ISMN 979-0-2013-1076-3
Ausgabe Noten inklusive Audio-Download

Barbara Ertl

Jede Menge Flötentöne! 1 (mit Audio-Download)

Kurzübersicht

Die Schule für Sopranblockflöte mit Pfiff

: Sopranblockflöte

Wenn ein Kind beginnt, ein Instrument zu lernen, bringt es bereits einen reichen Schatz an musikalischen Grunderfahrungen und Erlebnissen mit. Es hat gelernt, Klänge und Tonhöhen zu unterscheiden, verfügt über vielfältige Hörerfahrungen und in den meisten Fällen über ein beachtliches Repertoire an Liedern und Versen. „Jede Menge Flötentöne“ möchte mit einem bunten Angebot an alten und neuen Liedern und einer übersichtlichen, kindgerechten optischen Aufbereitung den Kindern helfen, mit ihrem Instrument vertraut zu werden und musikalische Prinzipien kennenzulernen, zu verstehen und umzusetzen.
Die Audiodaten der Hörbeispiele und Play-alongs können mit dem Download-Code heruntergeladen werden. Die liebevollen Arrangements in abwechslungsreichen Besetzungen garantieren noch mehr Spielfreude.

Verfügbarkeit: Auf Lager

22,80 €
(Inkl. 7% MwSt.), zzgl. Versandkosten

Hörbeispiele

Probeseiten

pdf
(Größe: 161.2 KB)
pdf
(Größe: 116.4 KB)
pdf
(Größe: 156.1 KB)
pdf
(Größe: 286.3 KB)
pdf
(Größe: 122.4 KB)

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Meine Flöte

Was der Flötenkopf alles kann

Flötenflüstersprache

Der Notenschlüssel

Wo die Noten wohnen

Kurz oder lang?

Achtung, Achtung!

Die Töne a’ und c’’

Der Ton d’’

Der Ton g’

Der Ton h’

Der Ton e’

Was gehört zusammen?

Der Ton d’

Der Ton c’

Klangspuren

Der Ton f’

Auf einen Blick

Die Blockflöte

Grifftabelle

Methodische Erläuterungen

Liederverzeichnis

Abendlied

Ach du lieber Luftballon

Affentanz

Alle meine Entchen

Ameisenboogie

Anfang und Ende

Backe, backe Kuchen

Das schmeckt gut!

Der alte Wassermann

Der Kuckuck

Der Regenwurm

Der weiße Kater

Der Wind

Die Mühle

Dieser Kuckuck, der mich neckt

Du fängst an

Eins, zwei, Polizei

Frau Schnecke

Früh, wenn ich träume

Hänschen klein

Hänsel und Gretel

Hokus pokus fidibus

Hoppe, hoppe Reiter

Jeder spielt, so gut er kann

Johnny

Kalte Ohren

Kleines Lied

Kommt und lasst uns tanzen

Laterne, Laterne

Liebe Henne

Mäusejagd

Meine Oma

Menuett

Mister Mümmel

Musikantenlied

Nachtgespenster

Noch ein Kuckuck …

O Kuti

Okina taiko

Old Mac Donald

Pst!

Regenlied

Schlaf, Kindlein, schlaf

Schneck’ im Haus

Sieben Tage Regenwetter

Sonne, Sonne

Tatü, tata!

Tiefe Töne

Tonleiter-Kanon

… und ein Krokodil

Wie man schlafen geht

Autorenportrait

 

Barbara Ertl wurde 1960 in Stephanskirchen bei Rosenheim geboren. Nach einer musikalisch geprägten Kindheit in Oberbayern studierte sie in Salzburg am Orff-Institut der Hochschule für Musik Mozarteum und in Nürnberg am Meistersinger-Konservatorium Elementare Musikpädagogik und Blockflöte. Es folgten eine Zusatzausbildung für den Instrumentalunterricht in der Sonderpädagogik und ein Aufbaustudium in allgemeiner Musikpädagogik.Viele Jahre arbeitete sie als Dozentin für Methodik und Lehrpraxis Blockflöte an der Hochschule für Musik Nürnberg. Sie ist seit langem als Musiklehrerin und Musikerin in Nürnberg tätig und hält Fortbildungen zu musikpädagogischen Themen.

 



Alle Artikel des Autors zeigen